Currency:
Schneller und kostenloser
Hin- und Rückversand
ab 500 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Es ist kein Artikel zum Vergleichen vorhanden.

    1945


    Geschichte 1945

    Als Gustav Grüner im Jahr 1939, knapp nach Ausbruch des 2.Weltkrieges, der Tod ereilte, sah sich seine Witwe vor eine harte Aufgabe gestellt. Beide Söhne zogen in den Krieg und sie musste das Geschäft alleine weiterführen. Emilie Grüner starb im Jahr 1942. Das Geschäft wurde gesperrt und das noch vorhandene Warenlager zwangsverteilt.


    Als der Sohn Gustav Grüner 1945 von der Front heimkehrte stand er alleine da und praktisch vor dem Nichts. Das Haus war durch Bombenschäden stark beschädigt worden, und er beseitigte diese, so gut es seine damaligen Mittel erlaubten. Er erweiterte den alteingeführten Galanterie- und Spielwarenhandel durch eine Textilabteilung.


    Bereits im Jahre 1949 ließ Gustav Grüner die Inneneinrichtung des Geschäftes erneuern. Auch der gute alte Eisenofen mußte einer modernen Zentralheizung weichen; der Ölboden wurde entfernt und durch einen Gummibelag ersetzt.


    Zurück zur Übersicht über die Geschichte des Modehauses Grüner